Druckerfreundliche Version

Die wichtigsten Begriffe aus den einzelnen Modulen sind hier noch einmal aufgeführt. Alle Begriffe aus dem Glossar sind dann automatisch in den Modulen mit ihren Erklärungen verlinkt.



Sie können das Glossar unter Verwendung des Index durchsuchen.

Sonderzeichen | A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N
O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z
Alle

Seite:  1  2  3  4  5  (Nächste)
  Alle

A

:
Zusammenfassung von Einzelblättern, die in der Erledigung einer Aufgabe entstehen und für ihre Fortführung benötigt werden – in der Regel werden diese in der Reihenfolge ihrer Entstehung in Heftern oder Ordnern abgelegt.
:
Bezeichnung für zumeist buchförmige, aufeinander folgende Aufzeichnungen in Behörden oder bei Wirtschaftsbetrieben in der Form von Einträgen, meist chronologisch oder manchmal auch mit grobalphabethischer Gliederung (d.h. nur nach dem Anfangsbuchstaben erschlossen)
:
Wissensspeicher, erfassen, erschließen und bewerten Archivgut
:
Regeln auf Bundes- oder Landesebene die Zugänglichkeit von Archiven und definieren die Aufgaben der jeweiligen Archive.
:
Schriftstücke (Urkunden u.a. Dokumente), audiovisuelle Materialien (Filme, Tonträger)
:
Schriftlich angefertigte Notizen, Vermerke und Texte einschließlich eventueller graphischer Zeichen und Symbole zu ihrer Modifizierung, Korrektur oder für die Vorbereitung einer weiteren Verwendung.
:
bezeichnet im archivarischen Fachjargon das Heraussuchen und Bereitstellen von Archivalien und Büchern für eine Benutzung
:
Handschriftlich verfasstes Schriftstück unabhängig von seiner Form, das als einzelnes Stück aufgrund eines Interesses an der Person, von der es stammt, Teil einer Sammlung werden kann.

B

:
im eingeschränkten Sinn der ggf. selektierenden Bewahrungsmaßnahmen für

Unter dem Begriff "Bestandserhaltung" versteht man zunächst einmal die Schaffung von Vorkehrungen für adäquate Aufbewahrung von Archivalien aller Art, vor allem durch ein angemessenes Klima, auch den Schutz vor äußeren Schädigungen durch Feuer, Wasser oder Mikroorganismen. Auch Maßnahmen gegen eine unsachgemäße Behandlung durch Bibliothekare und Benutzer, zählen dazu. Die Begriffsdefinition umfaßt also nicht nur selektierende Bewahrungsmaßnahmen für Druckschriften, sondern alle Bereiche des Archivguts. 

 

:

Die Bezeichnung Brief stammt aus dem Lateinischen (brevis = kurz) und beschreibt eine unabhängig vom Trägermaterial (zumeist Papier oder Pergament) niedergeschriebene Nachricht, die eine für einen oder mehrere Empfänger (Rundschreiben) bestimmt persönliche Botschaft beinhaltet.

Alternativbegriffe:

Seite:  1  2  3  4  5  (Nächste)
  Alle